lit.COLOGNE

lit.COLOGNE
 


Mit ........................... Roger Willemsen, Martin Wuttke, Barbara Buchholz,
                                                Kirsten Fuchs, Marcus Jeroch, Hakim Ludin
__________________________________________________________

Karten werden >HIER< über KölnTicket angeboten
__________________________________________________________

»Atemberaubend«

Im weiten Spannungsfeld der musikalischen, rhetorischen, klangpoetischen und perkussiven Virtuosität soll sich der Abend entfalten. Roger Willemsen wünscht ihn sich »atemberaubend, kühn und verblüffend« und möchte »ein Publikum, das am Ende rappelköpfig in die Kölner Nacht taumelt«. Das Virtuose steht in allen Disziplinen für Meisterschaft, Brillanz, Geschwindigkeit, Beherrschung des Handwerks und des Materials. In der Literatur lässt sich eine Linie feststellen, auf der das Virtuose geradezu beschwörerisch eingesetzt wird. Das führt von den Zauber- und Hexenformeln, den magischen Reimen und Passwortgeschichten bis zur Lautpoesie, von den Formen des vermeintlichen »Schwulstbarock« über die Rede des Marc Anton bei Shakespeare zu Luckys Monolog aus »Warten auf Godot«, von Busch über Ringelnatz zu Schwitters und Gernhardt.